AK Suchtprävention

Der AK Suchtprävention beschäftigt sich mit der Integration suchtvorbeugender Maßnahmen in den schulischen Alltag.

An dem Arbeitskreis nehmen sowohl Schulsozialarbeiter/innen als auch Lehrer/innen der weiter­führenden Schulen in Gelsenkirchen teil. Ziel ist es, gemeinsam mit der Fachstelle für Suchtvor­beugung und den Vertreter/innen der Schulen Konzepte zu erarbeiten und Veranstaltungen zur Suchtvorbeugung zu planen, um Suchtvorbeugung in den Schulen als festen Bestandteil zu imple­mentieren.

Ak Suchtprävention

Der Arbeitskreis tagt 6 mal pro Jahr und im Durchschnitt nehmen 12 Schulsozialarbeiter/innen und Lehrer/innen teil. Zu Beginn des Jahres werden Themen gesammelt, die in den einzelnen Sitzun­gen besprochen werden sollen. Falls notwendig bzw. gewünscht werden zu bestimmten externe Fachleute eingeladen, die einen kurzen Vortrag zu dem jeweiligen Thema halten und die anschlie­ßende Diskussion moderieren.

Sprecherin des AK Suchtprävention ist Frau Katharina Küsgen. Sie ist die stellvertretende Leitung der Drogenberatung KontaktCentrum und die Prophylaxefachkraft in der Fachstelle für Suchtvor­beugung. Der Arbeitskreis tagt in den Räumlichkeiten der Drogenberatung KontaktCentrum.

 

Kontakt
Katharina Küsgen
Sucht-Jugend-Kommunikation gGmbH
Drogenberatung KontaktCentrum
Fachstelle für Suchtvorbeugung
Liboriusstr. 37
45881 Gelsenkirchen
katharina.kuesgen@drogenberatung-kc.de
0209/51783-17